Vasektomie Zentrum Hamburg

Deutschland

Vasektomie Experten:

Christian Aust (Facharzt für Urologie)
Dr. med. Christoph Schmidt-Enghusen (Facharzt für Urologie)
Dr. med. Nikola Rehmert (Fachärztin für Urologie)

Adresse:

Eppendorfer Landstr. 44
20249 Hamburg-Eppendorf

Websites:

http://www.hamburg-vasektomie.de
http://www.uro-eppendorf.de

Kontaktdaten:

Tel: (040) 460 34 63
Fax: (040) 48 72 15
Mail: info@hamburg-vasektomie.de

Urologenteam vom Vasektomie Zentrum Hamburg

Vasektomie Zentrum Hamburg

Kurzbeschreibung vom Vasektomie Zentrum Hamburg

Willkommen im Vasektomie Zentrum Hamburg: Das Zentrum wird geleitet von den drei Ärzten Christian Aust (Facharzt für Urologie), Dr. med. Christoph Schmidt-Enghusen (Facharzt für Urologie) und Dr. med. Nikola Rehmert (Fachärztin für Urologie). In Gemeinschaft sind sie in der Urologischen Praxis Eppendorf tätig und zählen die Durchführung der Vasektomie zu einem ihrer Behandlungsschwerpunkte.

Das Vasektomie Zentrum Hamburg liegt nahe des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Patienten können modern ausgestattete Räumlichkeiten, ein freundliches Team und einen gut organisierten Ablauf erwarten. Wir freuen uns auf Sie, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Unsere Sprechzeiten:

  • Montag bis Freitag: 8 bis 13 Uhr
  • Montag, Donnerstag, Freitag: 14 bis 17 Uhr
  • Donnerstag nach Vereinbarung (auch bis 19:30 Uhr)
  • Dienstag: 16 bis 19:30 Uhr

Klicken Sie hier, wenn Sie Interesse an weiteren Infos zur Vasektomie in Hamburg haben.

Vasektomie Zentrum Hamburg: Patientenempfehlungen

Vasektomie bei Dr. Schmidt-Enghusen in Hamburg - Empfehlung vom 20.10.2013 mit der Note 1,0: Guter, lockerer und entspannter Umgang. Sehr gute, professionelle Aufklärung, keine Geheimnisse, kein Drängen. Immer pünktlich. Sehr angenehme Atmosphäre während der OP. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr wohl gefühlt. Vielen Dank!

Vasektomie bei Frau Dr. Nikola Rehmert in Hamburg - Empfehlung vom 27.10.2013 mit der Note 1,0: Sehr kompetente Ärztin, sehr freundlich. Die Beratung zu Anfang war sehr gut. Ich habe mich in jeder Hinsicht wohl und sicher gefühlt. Sie gibt einem Sicherheit und Vertrauen. Herzlichen Dank!

Vasektomie bei Dr. Schmidt-Enghusen - Empfehlung vom 04.12.2013 mit der Note 1,0: Ich fühlte mich von Anfang an von Herrn Dr. Schmidt-Enghusen und seinem Team perfekt betreut. Vom ersten Termin über die Ausführung der OP bis hin zur Nachbetreuung verlief alles Einwandfrei. Absolut Empfehlenswert!

Vasektomie bei Dr. Schmidt-Enghusen in der Uro Eppendorf - Empfehlung vom 05.12.2013 mit der Note 1,3: Vertrauen! Dieser Eingriff beruht auf Vertrauen. Das hat sich bereits beim ersten Gespräch eingestellt. Der Eingriff an sich war sehr professionell und richtig gut erklärt.

Vasektomie durch Dr. Schmidt-Enghusen - Empfehlung vom 26.12.2013 mit der Note 1,0: Bei einer OP dieser Art machte ich mir vorweg durchaus so meine Sorgen, wie das wohl ablaufen würde. Aber die waren absolut unbegründet. Es war weder unangenehm noch in irgendeiner Art schmerzhaft. Ich fühlte mich zu jeder Zeit in guten Händen, ob im Beratungsgespräch, bei der OP oder danach. Vielen Dank.

Vasektomie Hamburg - Danke! Empfehlung vom 02.04.2014 mit der Note 1,0: Vom Informationsgespräch bis zur Nachuntersuchung ist alles perfekt gelaufen. Ich habe den Eindruck, dass Dr. Schmidt-Enghusen fachlich auf der Höhe ist. Im Umgang sind er und das übrige Praxispersonal freundlich, zugewandt, hilfsbereit und diskret. Die OP hatte ich mir weit unangenehmer vorgestellt, und das schreibe ich dem Können von Dr. Schmidt-Enghusen zu. Ich bin froh und dankbar, dass ich ihn für meine Vasektomie gewählt habe. Nicht zuletzt ist es eine schöne Erfahrung, einen Arztbesuch praktisch ohne Wartezeit zu erleben.

Empfehlung für Dr. Schmidt-Enghusen vom 02.10.2014 mit der Note 1,0: Der Ablauf der OP bei Dr. Schmidt-Enghusen war einfach nur TOP. Er nahm mir den Respekt vor der OP und die eigentliche OP Zeit verlief wie im Fluge. Einfach nur Danke, so wünsche ich mir jede ärztliche Versorgung. Weiter so!

Vasektomie bei Dr. Schmidt-Enghusen / Empfehlung vom 10.11.2014 mit der Note 1,0: Sehr einfühlsamer kompetenter Arzt. Nimmt die Fragen und Ängste ernst. Eingriff ohne Komplikation mit sehr ausgeprägten positiven Veränderung der Sexualität.

Vasektomie / Empfehlung vom 11.02.2015 mit der Note 1,0: Ein guter Arzt ist nicht nur fachlich top sondern auch menschlich. Auf Herrn Dr. Schmidt-Enghusen trifft beides zu. Ich fühlte mich bestens beraten und behandelt bzw. operiert. Und ganz nebenbei - wenn auch für viele sicher die Hauptsache - da tut nichts auch nur im Ansatz weh. Weder vor noch während noch nach der Operation.

Vasektomie Dr. Schmidt-Enghusen / Empfehlung vom 27.05.2015 mit der Note 1,0: Ich hatte meine Vasektomie vor ca. 2 Monaten. Ich kann die Praxis und Herrn Dr. Schmidt-Enghusen nur empfehlen. Kompetente Beratung, kurze Wartezeiten, immer höflich und freundlich; OP war super! - bis heute keine Beschwerden.

Uro Hamburg Eppendorf - Dr. Schmidt-Enghusen / Empfehlung vom 27.10.2015 mit der Note 1,1: Die Behandlung bzw. Vasektomie durch Herrn Dr. Schmidt-Enghusen empfand ich als sehr professionell. Der Eingriff war schmerzarm und ohne nennenswerte Komplikationen. Ein weiterer Pluspunkt ist die ruhige und empathische Art von Herrn Dr. Schmidt-Enghusen. Insgesamt fühle ich mich bei ihm in guten Händen.

Urologe Dr. Schmidt-Enghusen in Hamburg / Empfehlung vom 17.12.2015 mit der Note 1,0: Sehr Professionelle Vasektomie die ich mir nicht so Schmerzfrei vorgestellt habe. Die Aufklärung und Vorgespräche waren ausführlich. Ich fühlte mich jederzeit sehr gut aufgehoben und betreut von Herrn Dr. Schmidt-Enghusen. Ich werde diese Praxis weiter empfehlen....vielen dank dafür...

Vasektomie-OP durch Dr. Schmidt-Enghusen / Empfehlung vom 09.01.2016 mit der Note 1,1: Von der telefonischen Vereinbarung zum Aufklärungsgespräch bis zur Nachbehandlung war alles sehr professionell, freundlich und kompetent. Für die Aufklärung hat sich Herr Dr. Schmidt-Enghusen sehr viel Zeit genommen und ist auf meine Fragen eingegangen. Die Voruntersuchung wurde noch am selben Tag durchgeführt. Bei der eigentlichen OP war ich sehr aufgeregt und hatte ein wenig Angst, diese wurde mir ziemlich schnell vom Arzt und seinem Team genommen. Der eigentliche Eingriff war bis auf ein kleiner harmloser Stich nicht zu spüren. Es wurde in lockerer Atmosphäre über Gott und die Welt gesprochen. Die Nachbehandlung war auch top. Die Praxis ist zu 100% zu empfehlen.

Super Arzt, super Betreuung - Danke :-) / Empfehlung vom 12.01.2016 mit der Note 1,0: Sehr gute und professionelle Betreuung durch das ganze Team und auch meinen behandelnden Arzt Dr. Schmidt-Enghusen. Man möchte fast sagen, gerne wieder. Da es aber erfolgreich war, ist das nicht möglich :-) Liebe Grüße RS

Weitere Patientenempfehlungen für das Vasektomie Zentrum Hamburg: Hier klicken

Vasektomie Zentrum Hamburg: Film / Video

Interview mit den Hamburger Vasektomie-Experten

Warum ist eine Sterilisation des Mannes empfehlenswert?
Dr. Christoph Schmidt-Enghusen:
Es gibt verschiedene Verhütungsmethoden. Dazu zählen bspw. die Pille oder Kondome. Jede dieser Methoden hat verschiedene Vor- und Nachteile, die vom Paar gemeinsam abgewogen werden. So muss bspw. die Frau jeden Tag daran denken, die Pille einzunehmen. Wird diese mal vergessen, kann die Wirksamkeit zur Schwangerschaftsverhütung nicht mehr sichergestellt werden. Zudem kann  die Einnahme der Antibabypille auch Nebenwirkungen mit sich bringen. Möchte sich die Frau diesen Risiken nicht mehr aussetzen und der Partner möchte Verantwortung für die Verhütung übernehmen, stellt die Vasektomie / Sterilisation beim Mann eine effiziente Verhütungsmethode dar.
Christian Aust:
Die Sterilisation des Mannes wird beliebter und wir stellen bei uns im Vasektomie-Zentrum-Hamburg (Urologische Praxis Hamburg-Eppendorf) fest, dass immer mehr Paare sich zum Thema beraten lassen. Wichtig ist, dass man auch hier die Komplikationen und Risiken aufzählt und erläutert. Denn wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es zu Komplikationen kommen. Doch der kleine ambulante Eingriff der Vasektomie gilt als sehr risikoarm.

Was müssen Männer bzw. Paare bei der Entscheidung für die Vasektomie u.a. beachten?
Dr. Nikola Rehmert:
Ganz wichtig ist, dass die Vasektomie nicht für jeden geeignet ist. Daher werden im Aufklärungsgespräch die Beweggründe des Paares erfragt. Gerne möchte ich dazu ein Beispiel geben. Wenn ein Paar aus Hamburg oder der Umgebung (Frau 22 Jahre / Mann 24 Jahre / Keine Kinder) zu uns kommt und erklärt, dass aktuell die Karriere im Vordergrund steht, machen wir darauf aufmerksam, dass die Vasektomie als endgültiger Eingriff zu sehen ist, der dann durchgeführt wird, wenn die Familienplanung definitiv abgeschlossen ist. Was ist bspw. in 6 Jahren, wenn auf einmal der Wunsch besteht, ein Kind zu zeugen? Wenn das Paar hier zu der Erkenntnis kommt, dass es später ja eigentlich doch Kinder bekommen möchte, so stellt die Vasektomie in diesem Fall derzeitig nicht die geeignete Verhütungsmethode dar.
Dr. Christoph Schmidt-Enghusen: Es ist also grundsätzlich erst einmal wichtig, dass das Paar die Familienplanung abgeschlossen hat und kein Kinderwunsch mehr besteht. Erst dann sollte über eine Vasektomie nachgedacht werden. Zusätzlich ist wichtig, dass sich beide (Mann und Frau) für die Vasektomie entscheiden. Es nützt nichts, wenn die Frau den Mann drängt oder unter Druck setzt (bspw. „Jetzt bist Du für die Verhütung zuständig, lass eine Vasektomie durchführen!“).

Wie sicher ist die Sterilisation des Mannes?
Christian Aust: Die Vasektomie zählt aktuell zu den sichersten und effektivsten Methoden zur Fertilitätskontrolle beim Mann. Zudem ist es eine einfache Prozedur bzw. ein sehr risikoarmer Eingriff. Nach der OP, sofern der Urologe „grünes Licht“ gegeben hat, braucht sich der Mann bzw. das Paar um das Thema Verhütung keine Gedanken mehr machen. „Grünes Licht“ bedeutet in diesem Fall, dass nach dem Eingriff die Spermakontrollen abgewartet werden müssen. Bevor es ohne weitere Verhütungsmittel zum Geschlechtsverkehr kommt, dürfen keine fruchtbaren Spermien mehr im Ejakulat vorhanden sein. Die Spermakontrollen werden bspw. bei uns direkt im Vasektomie Zentrum Hamburg (Urologische Praxis Eppendorf) durchgeführt.
Dr. Christoph Schmidt-Enghusen: Die Erfolgsquote der Sterilisation beim Mann liegt bei nahezu 100%. Der in diesem Zusammenhang oft genannte „Pearl Index“ liegt bei der Vasektomie nur bei 0,1. Der „Pearl Index“ beschreibt die Versagerquote einer Verhütungsmethode. Beispielsweise bezüglich der Pille liegt er bei 0,1 – 0,9 und bei der Hormonspirale bei 0,16.

Kommen wir zur eigentlichen Operation. Was geschieht bei der Vasektomie-Operation?
Dr. Nikola Rehmert: Die Vasektomie führen wir in unserer Praxis in Hamburg ambulant durch. Dafür steht ein entsprechend ausgestatteter OP-Raum zur Verfügung. Es wird eine örtliche (lokale) Betäubung gesetzt. Das Ziel der Operation ist die Durchtrennung der Samenleiter, so dass keine fruchtbaren Spermien mehr ins Ejakulat kommen können. Dazu wird die Haut durch einen sauberen Schnitt geöffnet, der Samenleiter erfasst. Diesem wird dann ein Teilstück von ca. 1 cm entnommen und die entstandenen Enden werden verschlossen. Da es zwei Samenleiter gibt, wird der gleiche Vorgang beim zweiten Samenleiter durchgeführt. Die Hautöffnungen werden dann mit Nahtmaterial verschlossen. Der Patient ruht sich anschließend noch etwas aus und kann die Praxis wieder verlassen.

Welche Nebenwirkungen bzw. Komplikationen der Vasektomie sind u.a. zu nennen?
Christian Aust:
Komplikationen bei einer Vasektomie sind selten. Dennoch: Es handelt sich um eine Operation. Bei jeder Operation, auch wenn sie noch so klein ist, kann es zu Nebenwirkungen bzw. Komplikationen kommen. Bei der Vasektomie sind u.a. Schmerzen oder Wundheilungsstörungen zu nennen. Um eine optimale Wundheilung zu gewährleisten, sollte sich der Mann nach dem Eingriff körperliche Ruhe gönnen. Im Aufklärungsgespräch wird ausführlich darauf eingegangen. Gerade zum Thema Aufklärungsgespräch gebe ich gerne den Tipp: Der Mann oder das Paar sollte sich eine Liste mit offenen Fragen oder Punkten machen. So kann man nach der eigentlichen Beratung alle Punkte gemeinsam mit dem Urologen „abarbeiten“ und es wird sichergestellt, dass keine offene Frage vergessen werden.

Was ist, wenn bei einem Paar mit sterilisiertem Mann doch nochmal Kinderwunsch aufkommt (bspw. durch eine neue Partnerin)?
Dr. Nikola Rehmert:
Es ist möglich, die getrennten Samenleiter wieder zusammenzuführen. Es handelt sich hierbei um einen mikrochirurgischen Eingriff. Diese Operation – auch Refertilisation oder Vasovasostomie genannt – ist deutlich komplizierter als die Vasektomie und kostenintensiver. Die Vasovasostomie wird nicht von jedem Urologen durchgeführt, es gibt darauf spezialisierte Fachärzte. Gerne helfen wir bei der Vermittlung eines erfahrenen Operateurs für die Refertilisation weiter. Man sollte eine Vasektomie aber nicht mit dem Gedanken an einer möglichen Vasovasostomie durchführen lassen. Wie bereits erwähnt, sollte die Vasektomie ein endgültiger Schritt sein.

Kartenansicht: Vasektomie Zentrum Hamburg

Anfahrtsbeschreibung zum Vasektomie Zentrum Hamburg: Sie haben die Möglichkeit, sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Zentrum zu gelangen. So dauert bspw. eine Taxifahrt vom Hauptbahnhof in Hamburg in etwa 15 Minuten. Mit der U-Bahn (Linie 1 / Linie 3) fahren Sie bis zur Kellinghusenstraße. Hier steigen Sie aus, zu Fuß treffen Sie in etwa 10 Minuten bei uns ein. Sollten Sie mit dem eigenen PKW kommen wollen, so befindet sich das APCOA Parkhaus am Marie-Jonas-Platz, Kümmelstr. 4-8, 20249 Hamburg. Auch von hier erreichen Sie uns nach einem ca. 10 Minuten-Fußweg.