Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Finden Sie einen von insgesamt 203 Experten in Ihrer Nähe:

Fördert eine Vasektomie das Auftreten von Prostatakrebs?

Diese Frage kam in den 80er Jahren auf als Wissenschaftler sich mit Risikofaktoren für Prostatakarzinome beschäftigten. Zunächst sah es wohl danach aus, als gäbe es einen Zusammenhang zwischen der Vasektomie und Prostatakrebs. Im Laufe der Jahre gab es immer wieder neue Studien zu dem Thema. Je aktueller die Studie, desto besser und zuverlässiger konnte sie durchgeführt werden. Betrachtet man daher die aktuellsten Studien hinsichtlich der Frage, ob die Sterilisation des Mannes das Auftreten von Prostatakrebskarzinomen begünstigt, erkennt man praktisch keinen Zusammenhang.

Trotzdem kann nicht zu hundert Prozent nachgewiesen werden, dass die Vasektomie keinen Einfluss auf die Bildung von Prostatakrebs hat. Wissenschaftler sagen, dass es in der Medizin allerdings niemals eine hundertprozentige Sicherheit gibt.

Tatsache ist, dass sich die Vasektomie wahrscheinlich nicht negativ auf das Prostatakrebsrisiko auswirkt und sollte sie doch einen Einfluss haben, ist dieser äußerst gering. Männer, die sich sterilisieren lassen möchten, müssen nicht befürchten später an Prostatakrebs zu erkranken.

>> zurück zu den Fragen

Persönliche Vasektomie-Beratung: Die Webseite vasektomie-experten.de wurde zu Informationszwecken erstellt und ersetzt nicht die persönliche Beratung und Behandlung durch einen ausgebildeten Facharzt für Urologie.

© vasektomie-experten.de 2011 - 2018

Autor: Dirk Sadrinna