Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Finden Sie einen von insgesamt 227 Experten in Ihrer Nähe:

In welchem Alter muss man für die Vasektomie sein?

In Deutschland ist die gesetzliche Regelung, dass jeder volljährige und zurechnungsfähige Mann die Vasektomie vornehmen lassen darf.

In den meisten Fällen ist die Sterilisation medizinisch nicht notwendig, sondern wird vom Patienten als reine Verhütungsmethode gewählt, weil z.B. die Familienplanung abgeschlossen ist. Das Alter der Männer, die eine Vasektomie durchführen lassen möchten, liegt daher zwischen 30 und ca. 65 Jahren.

Da einer der ersten Schritte im Zuge der Sterilisation das persönliche Beratungsgespräch beim Arzt ist, kann der Patient dort gemeinsam mit dem Arzt abwägen, ob eine Vasektomie adäquat erscheint. Ein kompetenter und seriöser Urologe wird bei einem sehr jungen Erwachsenen ganz genau ergründen, warum gerade die Vasektomie als Art der Verhütung gewählt wird und andere Möglichkeiten erwägen. Im jüngeren Alter ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man sich nach einigen Jahren die Lebenssituation ändert, ein Kinderwunsch besteht und dann die Vasektomie bereut.
Aus diesem Grund sollten kinderlose Männer unter 30 Jahren in der Regel nicht vasektomiert werden.
Dem Urologen ist es freigestellt, ob er den Patienten operiert oder nicht. Sieht er den Patienten als nicht geeignet an, kann er es ablehnen die Vasektomie in diesem speziellen Fall durchzuführen.

>> zurück zu den Fragen

 

Persönliche Vasektomie-Beratung:
Die Webseite vasektomie-experten.de wurde zu Informationszwecken erstellt und ersetzt nicht die persönliche Beratung und Behandlung durch einen ausgebildeten Facharzt für Urologie.

Autor der Texte auf dem Portal:
Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Engl - Facharzt für Urologie
In Zusammenarbeit mit vasektomie-experten.de

© vasektomie-experten.de 2011 - 2021